Frühling im Erzgebirge - die Krokuswiesen von Drebach
Drucken

Die Krokuswiesen im erzgebirgischen Drebach zeigen jedes Jahr ca. 3 Wochen im März und April ihre Pracht.

Tausende von diesen Frühblühern säumen die Wiesen und Gärten in dem kleinen Ort nahe der Greifensteine. Ca. 40 Flächendenkmäler auf über 7ha bilden dabei einen einzigartigen violetten Teppich. Die Frühlingskrokuse, auch "Nackte Jungfern" genannt kamen im 17 Jahrhundert nach Drebach und bildeten im Laufe der Zeit diesen fast einzigartigen lila Teppich.

Mit dabei war auch mein Sohn Chris. Auch er hat ein paar tolle Fotos gemacht.

>>  Fotografentipp: Da es es meist sehr hell ist, wird nicht unbedingt ein lichtstarkes Objektiv benötigt. Für Detailaufnahnmen empfehle ich ein Macro, jedoch reicht meist ein Standard-Objektiv aus. Plant aber gerne etwas mehr Zeit ein, es gibt viel zu erkunden und man kann tolle kreative Ideen umsetzen. Bitte denkt aber daran, dass es ein Flächendenkmal ist!  <<

Mehr Infos: www.gemeinde-drebach.de

 

Verwendete Technik: Canon EOS M50 und Canon EOS 5D M4 mit dem Sigma 24-70, f2.8, Sigma 70-200, f2.8, Sigma 60-600,

1174